Blumenkohl

 
 
 


Blumenkohl-Birnen-Rohkost

Zutaten für 4 Personen
 
1 Blumenkohl
1 Birne
einige Salatblätter
etwas Petersilie
1 Banane
Saft von 1 Zitrone
150g Sauerrahm
Salz, Pfeffer, Curry und etwas Honig
2 EL gehackte Mandeln, leicht angeröstet

Zubereitung
 
Das Dressing aus obigen Zutaten zubereiten. Dazu die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten mischen.
Den Blumenkohl putzen und in möglichst kleine Röschen teilen. Dabei die groben Stiele abschneiden (diese können Sie für eine Suppe verwenden)
Die Birne grob raspeln und mit dem Blumenkohl mischen. Das Dressing unterheben.
Die Salatblätter waschen und trockentupfen. Die Rohkost auf den salatblättern direkt auf Tellern anrichten. Mit den Mandeln bestreuen und mit Petersilie garnieren.
 


Blumenkohl in Senfsauce

Zutaten für 4 Personen
 
1 mittelgroßer Blumenkohl
Salz
1 Zwiebel
etwas Butter
etwas Mehl
¼ Liter Gemüsebrühe
Pfeffer
1 – 2 EL mittelscharfer Senf
4 – 5 EL Creme fraiche

Zubereitung
 
Den Blumenkohl von den Blättern befreien, in kleine Röschen teilen und waschen. In wenig Salzwasser zugedeckt nicht zu weich dünsten.
Inzwischen die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Mehl darüber stäuben und unter Rühren anschwitzen.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Senf würzen und ca. 5-10 Minuten leicht kochen lassen.
Den Blumenkohl abgießen, dabei den Kochsud direkt in die Senfsauce geben. Die Creme fraiche einrühren, die Sauce noch kurz bei starker Hitze einkochen lassen.
Den Blumenkohl darin wenden und servieren.

Tipp
 
Passt gut zu Kartoffeln und Getreidebratlingen.
 


Blumenkohl mit Brandteighaube

Zutaten für 4 Personen
 
1 mittelgroßer Blumenkohl
1/8 Liter Wasser
30g Butter
100g Weizenvollkornmehl
3-4 Eier
100g gekochten Schinken
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung
 
Den Blumenkohl von den Blättern befreien, in Röschen teilen und waschen. In wenig Salzwasser zugedeckt knapp gar dünsten.
Anschließend den Teig herstellen: 1/8 Liter des Blumenkohlwassers (evtl. noch etwas salzen) mit der Butter noch einmal aufkochen lassen. Das Mehl hinzugeben und mit einem Rührlöffel den Teig so lange schlagen, bis sich eine weiße Haut am Topfboden bildet.
Den Topf von der Platte nehmen, ein Ei sofort dazugeben, die restlichen Eier nach und nach zugeben, während der Teig erkaltet. Zum Schluss den kleingeschnittenen Schinken unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Der Teig muss schön weich sein, damit er sich gut über das Gemüse verteilen lässt. Das Gemüse in eine Auflaufform geben, den Teig darüber verteilen. Bei 200°C ca. 25 – 30 Minuten backen.

Tipp
Dazu passt eine Kräuter- oder Käsesauce und ein Salat. Auf die gleiche Art können Sie auch Brokkoli, Schwarzwurzeln oder Kohlrabi zubereiten.
 


Blumenkohl mit Haselnussbutter

Zutaten für 4 Personen
 
1 Blumenkohl
Salz
Saft von ½ Zitrone
etwas Butter
5-6 EL gemahlene Haselnüsse
Pfeffer
Muskat

Zubereitung
 
Den Blumenkohl von den Blättern befreien, in möglichst kleine Röschen teilen und waschen.
In einen großen Topf Wasser geben, Salz und Zitronensaft hinzufügen und aufkochen. Die Blumenkohlröschen hinzufügen und bei schwacher Hitze in ca. 10 Minuten bissfest garen.
Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, die gemahlenen Haselnüsse einstreuen und aufschäumen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack würzen.
Den fertigen Blumenkohl aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen. Auf einer Platte anrichten und mit der heißen Haselnussbutter übergießen. Gleich servieren.

Tipp
 
Anstelle von Haselnüssen können Sie auch Mandeln, Walnüsse oder Pistazien verwenden.
 


Blumenkohl-Avocadosalat mit Nüssen

Zutaten für 4 Personen
 
1 Blumenkohl
1 Avocado
1 Zitrone
50g Cashewnüsse, grob gehackt
1/8 ltr. Öl
Salz, Pfeffer
250g Joghurt
2 kleine Zwiebeln, fein gewürfelt
1 Bunde Petersilie, fein gehackt

Zubereitung
 
Vom Blumenkohl die äußeren grünen Blätter entfernen. Den Strunk herausschneiden und den Kohl in Röschen teilen. In Salzwasser 5 Min. kochen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Avocado schälen, der Länge nach halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Blumenkohl, Avocado und Nüsse mischen. Joghurt, Öl, Petersilie und Zwiebeln zu einer Sauce verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Sauce über den Blumenkohl geben und ca. 40 Min. ziehen lassen.
 


Blumenkohlauflauf

Zutaten für 4 Personen
 
1 Blumenkohl
etwas Butter
½ Tasse Milch
3 EL Mehl
¼ Liter Milch
3 Eier
Salz, Pfeffer
Muskat
150g Parmesan, gerieben

Zubereitung
 
Den Blumenkohl in Röschen zerteilen. Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen, die Röschen darin ca. 5 Minuten kochen und anschließend gut abtropfen lassen.
Etwas Butter zerlassen, Röschen darin anbraten. Milch dazu gießen und den Blumenkohl bei milder Hitze bißfest garen. Backofen auf 190°C vorheizen.
Restliche Butter zerlassen, etwas Mehl dazugeben und die Milch langsam darunterrühren und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Soße mit den Blumenkohlröschen mischen und in eine mit Butter gefettete Auflaufform einfüllen. Verquirlte Eier mit Parmesan verrühren und darüber geben. Mit Alufolie abdecken und auf mittlerer Schiebeleiste ca. 25 Minuten backen.

Tipp
 
Dazu paßt ein grüner Salat!
 

Blumenkohl-Bratlinge mit Salat
 
Zutaten für 4 Personen

1 Blumenkohl
1 Eichblattsalat
1 Zitrone
2 TL Petersilie, gehackt
200g Creme fraîche
4 Eier
Salz, Pfeffer
1 – 2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Weißweinessig
Bratöl
 
Zubereitung

Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten biss-fest garen. Abkühlen lassen. In kleine Stücke schneiden.
Mehl, Backpulver, Eier und 3 EL Wasser in eine Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Petersilie grob hacken, Zitronenschale fein abreiben und beides mit 1 EL Crème fraîche unter die Teigmasse heben. Knoblauch durch eine Presse drücken und ebenfalls unterrühren. Nun noch vorsichtig den Blumenkohl dazugeben.
Eventuell den Backofen auf 80°C Ober/-Unterhitze vorheizen, um Bratlinge später warm zuhalten.
Etwas Bratöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und den Teig in kleinen Portionen 
3-4 Minuten pro Seite darin ausbacken. Anschließend im Backofen warmhalten und weitere Brat-linge ausbacken. 
Salat putzen und waschen. Aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten und über den Salat geben. Zum Garnieren die Zitrone in Spalten schneiden. Bratlinge mit Salat auf dem Teller anrichten und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
 
Tipp
Die übrige Creme fraîche zum Dippen dazu servieren.
 
 

Ofenkäse-Menü
 
Zutaten für 4 Personen   
          
2 Delicette Ofenkäse                    
4 Kartoffeln
1 kleiner Blumenkohl
2 Dinkel-Semmel
etwas Weißwein
1 Knoblauchzehe
Pfeffer
 
 
Zubereitung
 
Die Kartoffeln in reichlich Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Kurz abkühlen lassen und pellen. Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Ebenfalls in Salzwasser bissfest garen.
 
Inzwischen den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Käse aus der Folie nehmen und in der Spandose 15 Minuten backen. Die Käserinde kreuzförmig einschneiden und die Ecken aufklappen. Eine kleine Mulde formen und nach Geschmack etwas Weißwein und eine Knoblauchzehe hineingeben. Den Käse weitere 15 Minuten backen, bis er schön braun ist. Evtl. mit Pfeffer verfeinern und zusammen mit den Kartoffeln, den Blumenkohlröschen und den Semmeln servieren.
 
 
Tipp: Stellen Sie die beiden Käse auf je einem kleinen Teller zwischen die Esser, so dass jeder mit seiner Gabel „tunken“ kann, wie bei einem Käsefondue. Wenn das flüssige Innere aufgegessen ist, nehmen Sie den Käse aus der Spanschachtel und verteilen ihn auf die vier Teller. Die Rinde kann, wie bei allen Camembert-Arten, mitgegessen werden.
 
 

Blumenkohl-Hirse-Puffer
 
Zutaten für 4 Personen
 
1 kleiner Blumenkohl
300g Möhren
250g Hirse
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Bund Petersilie
100g Reibekäse
40g Paniermehl
500g Naturjoghurt
½ Bund Schnittlauch
abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitrone
1 Salatkopf
 
 
Zubereitung
 
Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durch eine Presse drücken. Beides zusammen in einem Topf in etwas Olivenöl andünsten. Hirse zufügen und kurz mit garen. Mit 900ml Wasser ablöschen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 25 Minuten quellen lassen.
 
Inzwischen den Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Im Dampfgarer oder in wenig kochendem Salzwasser in ca. 5 – 8 Minuten bissfest garen. Abtropfen lassen und ca. 1/3 der Röschen kleinschneiden. Die Möhren schälen, waschen und grob raspeln. Die Petersilie waschen und fein hacken.
 
Kleingeschnittener Blumenkohl, Möhren, Petersilie, Reibekäse und Paniermehl unter die Hirse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen.
 
Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Joghurt und ¾ der Schnittlauchröllchen verrühren. Mit abgeriebener Zitronenschale, Zitronensaft und evtl. Salz abschmecken. Salat putzen und waschen.
 
Aus der Hirsemasse je nach Wunsch 12 – 16 Puffer formen. Dabei jeweils 1 – 2 Blumenkohlröschen in die Mitte drücken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Puffer darin von beiden Seiten goldbraun braten, Fett auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 
Mit dem Salat und eventuell restlichen Blumenkohlröschen anrichten. Den Joghurt-Dip dazu reichen.
 

 
Blumenkohlcremesuppe mit gebratenen Garnelen
 
Zutaten für 4 Personen
 
1 Blumenkohl
1 Möhre
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Stange Staudensellerie
2 Knoblauchzehen, gehackt
20g Parmesan, gerieben
etwas Thai Chili Paste
Salz
weißer Pfeffer
Muskat
Olivenöl
1 Liter Wasser
200ml Sahne
180g Garnelen (geschält und gekocht)
etwas Vollkornbrot
½ Bund Petersilie, gehackt
 
Zubereitung
 
Blumenkohl, Möhre und Staudensellerie putzen, waschen und kleinschneiden. In einem Topf in etwas Olivenöl kurz andünsten, mit Wasser aufgießen und kochen bis das Gemüse weich ist. Dann alles pürieren, nach Geschmack mit Salz, weißem Pfeffer und Muskat würzen und Sahne zufügen. Mit Parmesan und evtl. etwas Chlipaste abschmecken.
 
Während das Gemüse kocht, das Vollkornbrot in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne in wenig Öl knusprig anbraten. Zur Seite stellen.
 
Garnelen auf 4 Spieße stecken. Zwiebelwürfel in einer Pfanne in Olivenöl andünsten, Knoblauch zufügen und kurz mitbraten. Garnelenspieße hineingeben und je Seite 1 - 2 Minuten braten, anschließend salzen und pfeffern.
Suppe auf vier Teller verteilen, jeweils mit Petersilie bestreuen und mit Croutons und Garnelenspießen servieren.
 
Tipp
 
Statt Garnelen können Sie auch gebratenen Tofu Rosso verwenden.
 
 

 
Blumenkohl und Spinat in Kurkumasauce
 
Zutaten für 4 Personen
 
1 Blumenkohl
600g Spinat
3-4 Bundzwiebeln
etwas Butter
2 TL Mehl
2 TL Kurkuma
125 ml Gemüsebrühe
125 ml Milch
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Muskat
Zucker
20g Mandelplättchen
 
Zubereitung
 
Blumenkohl putzen und in nicht zu kleine Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 5 – 8 Minuten bissfest kochen. Abgießen.
Inzwischen Spinat putzen, grob schneiden und waschen. Bundzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln glasig dünsten und den Spinat zufügen. Mitdünsten bis er zusammengefallen ist. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Ca. 20g Butter in einem Topf schmelzen lassen und Mehl und Kurkuma darin anschwitzen. Mit Brühe und Milch ablöschen und ca. 5 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen. Nach Geschmack mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
 
Blumenkohl und Spinat auf 4 Teller verteilen, mit der Kurkumasauce begießen, mit Mandelplättchen bestreuen und sofort servieren.
 
Tipp
 
Natürlich können Sie dieses Rezept auch mit nur einer der beiden Gemüsesorten zubereiten. Dann evtl. noch eine Beilage einplanen, z.B. Tagliatelle oder Reis.